Nov 15 2014

Motivation, wie Sie sich und ein Team zu Höchstleistungen anspornen

© Trueffelpix - Fotolia.com

© Trueffelpix – Fotolia.com

Motivationsseminare geben häufig kurzfristig einen Kick, die Kraft, hartnäckige Probleme und Ziele anzugehen. Aber schon nach kurzer Zeit verhält es sich oft wie nach einem Urlaub, wo die schöne Erholung nach einem Tag dahin ist. Und warum? Klar gibt es oft diverse Ursachen, aber eine ist so entscheidend, dass sie über Erfolg oder Misserfolg entscheidet:

Die Motivation hinter dem Ziel!!!

Es hört sich so banal an, aber wenn Du einfach nur Deine To do Liste versuchst abzuarbeiten und durch klare, fest definierte Ziele zu motivieren versuchst, musst Du schon sehr diszipliniert sein, um durchzuhalten. Schnell kehrt der Schlendrian ein, die Kaffee- und Zigarettenpausen werden häufiger und länger, der Klönschnack mit Kollegen, die Ablenkung durch das Smartphone usw.

Was bedeutet es jetzt konkret mit dem Ziel hinter dem Ziel? Es ist das, was Dich wirklich antreibt, warum Du es erledigen willst, was bedeutet es für Dich, wenn Du es geschaffst hast? Spüre es nicht nur als Ziel, sondern Deine Vision von Deiner eigenen zukünftigen Welt. Bedeutet das Erreichen mehr Geld? Ok, was würdest Du Dir davon kaufen oder sparen, in welches Geschäft zu welchem Bankberater gehst Du? Welches Auto wird vor Deiner Tür stehen, wer wird neben Dir auf dem Beifahrersitz sitzen? Was bedeutet es für Deine Kinder, Deine Partnerin/Partner? Werden Deine Eltern stolz auf Dich sein? Welche Türen könnte es Dir noch öffnen? Male es Dir so ausführlich wie möglich aus, erlebe es vorweg in Gedanken mit allen Sinnen, fühlen, schmecken, riechen, erleben…

Und jetzt stell Dir vor, wenn Du das mit einem Team machst, ob es Deine Familie, Fußballverein oder bei der Arbeit ist. Wenn Du mit jedem einzelnen seine Motivation für das Ziel, seine eigene Vision ausmalen kannst, je konkreter und erfüllbarer Du das machst, desto mehr wirst Du alle auf dem Weg zum Erfolg zu Höchstleistungen anspornen können, weil es sich für alle lohnt.

Du findest es schwer, diese Vision zu entwickeln? Weil es nicht unbedingt auf der ersten Linie einen Vorteil für Dich zu geben scheint? Du bist ein Angestellter mit einem Festgehalt und weißt nicht, was Du von der Erreichung Deiner beruflichen Ziele hast? Möglicherweise einen sicheren Arbeitsplatz, aber wenn Du mehr möchtest, was verständlich ist, dann sprich mit Deinem Vorgesetzten darüber und wenn es beim sicheren Arbeitsplatz bleibt, hinterfrage Dich, ob es der richtige Arbeitgeber für Dich ist.

Carpe diem!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.coaches24.net/2014/11/15/motivation-wie-sie-sich-und-ein-team-zu-hoechstleistungen-anspornen/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.